Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
LL: Cicekci: "Aufholjagd starten!"    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 13. Januar 2022

Die SG Blickweiler-Breitfurt steht mit acht Punkten am Ende der Landesliga Ost und hat schon vier Punkte Rückstand auf den Tabellenvorletzten der SG Oberbexbach-Frankenholz. Unter der Woche gab die SG bereits einige Neuzugänge für die zweite Saisonhälfte bekannt sowie mit Thorsten Bickelmann den Trainer für die neue Saison bekannt.
„Verhandlungen mit weiteren potenziellen Winterneuzugängen laufen. Deren Namen kann ich aber noch nicht nennen“, sagt der SG-Vorsitzende Salih Cicekci in der Saarbrücker Zeitung. Auch zum neuen Trainer nimmt er dort Stellung: „Melori hatte bereits vor dieser Saison gesagt, dass es hier seine letzte sein wird. Er will eine Fußball-Pause einlegen“, erklärt Cicekci – und ergänzt: „Thorsten passt genau in unser Anforderungsprofil hinein. Wir haben einen Spielertrainer gesucht, der auf dem Platz Akzente setzen kann, aber auch in der Lage ist, die Spieler Stück für Stück weiter voranzubringen.“
Ziel der SG sei es vor allem die Spielklasse zu halten. „Klar, es wird nun auch etwas Geld über Sponsoren, die dem Verein nahe stehen, in die Hand genommen. Aufgrund der aktuellen Tabellensituation ist uns leider nichts anderes übrig geblieben. Dies heißt im Umkehrschluss jedoch nicht, dass wir unseren eingeschlagenen Weg verlassen werden, auf unsere eigenen Talente aus der Jugend zu bauen“, meint Cicekci. Die jungen Spieler haben noch nicht die nötige Erfahrung hinzu kam Verletzungspech.
„Da aus meiner Sicht die Landesliga mit ihren vielen Derbys genau die richtige Klasse für uns ist, soll nun unsere Aufhpoljagd starten“, sagt Cicekci. „Es kann sein, dass am Saisonende nur eine Mannschaft absteigt. Doch darauf wollen wir uns nicht verlassen und möglichst noch mehrere Konkurrenten überholen – um dann auch wirklich sicher Landesligist zu bleiben“, betont Cicekci. „Letztlich muss man sagen, dass wir es zu keinem Zeitpunkt geschafft haben, Konstanz in unsere Leistungen hineinzubringen. Daran müssen wir nun mit deutlich verstärktem Kader hart arbeiten. Und dann bin ich mir sicher, dass wir auch in der kommenden Runde ein Landesligist sein werden“, meint Cicekci.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 13. Januar 2022

Aufrufe:
2389
Kommentare:
22

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 13.01.2022 um 14:01 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 2  
 3

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 13.01.2022 um 16:32 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 0  
 1

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 13.01.2022 um 16:33 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 0  
 0

Externer (PID=2436)schrieb am 13.01.2022 um 16:38 Uhr
Die Idee mit Kapital den sportlich wohl sinnvollen Abstieg zu verhindern finde ich zumindest fragwürdig. Muss aber letztlich jeder Verein selbst wissen ob soetwas nachhaltig ist oder nur das Unausweichliche hinauszögert!
 
 3  
 1

SCB-Onlineschrieb am 13.01.2022 um 16:51 UhrPREMIUM
Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass es einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt wenn Personen unter unterschiedlichen Benutzernamen posten…

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 3  
 0

TK10 (PID=12312)schrieb am 13.01.2022 um 18:48 Uhr
Aber ist nicht die ganze Zeit schlecht spielen auch eine Art Konstanz?
 
 26  
 2

Beobachter  (PID=5512)schrieb am 13.01.2022 um 19:08 Uhr
Wenn ihr diese Saison nicht absteigt! Aber spätestens mit Bickelmann!!!Der ist echt eine Katastrophe. Frag mich was sich Blickweiler dabei gedacht hat???
 
 7  
 3

Jo (PID=22266)schrieb am 13.01.2022 um 19:44 Uhr
nur wo soll die nötige Erfahrung herkommen ,wenn man den jungen Spieler wieder 5-6 neue Leute vor die Nase setzt !!!!
 
 9  
 4

Richter (PID=68166)schrieb am 13.01.2022 um 20:39 Uhr
Ich habe selten eine heuchlerischere und rückgratlosere Verzweiflungstat erlebt! Fünf Neuzugänge stehen bereits fest, weitere sollen kommen - im Winter. Fast eine gesamte Mannschaft wird nach der Hinrunde also der bisherigen vorgesetzt. Öffentlich wird kommuniziert, dass nun auswärtige Söldner den eigenen Jugendspielern vorgesetzt werden. Weil die Einzigen, die sich mit diesem Karnevalsverein noch identifizieren, es angeblich nicht bringen. Ein schöner Schlag in die Fres** für alle Jugendspieler der SG. Eigentlich müssten sie nach dieser Aktion alle den Verein wechseln. Und unterstützt wird das Ganze auch noch von Geldgebern aus dem eigenen Dorf - die sollten sich alle was schämen, so mit ihrer Jugend umzugehen und ihnen das Gefühl zu vermitteln, dass sie aber mal so wirklich gar nichts wert seien. Und dann stellt sich dieser heuchlerische Vorstand noch in einem Interview da hin und erzählt der neue Trainer soll die Spieler Stück für Stück voranbringen. Dabei zeigt er mit seinen Taten doch ganz klar, dass man das bei der SG gar nicht will, denn wenn die Jungs nicht direkt nach einem halben Jahr nach der Jugend funktionieren, werden sie ausgetauscht. Einfach nur armselig. Ich hoffe es steigen zwei Mannschaften ab, weil Oberbexbach werden sie leider noch überholen. Erbach werden sie nicht schaffen und dann kann man nur hoffen, dass Bliesgau sie hinter sich lässt und zwei Teams runter müssen. Selten hat ein Verein den Abstieg mehr verdient als die SG nach dieser Ars******-Aktion - sorry für die Wortwahl, aber mir fällt leider nichts Passenderes ein. Ich wünsche jedem, der eine solche Farce noch unterstützt und Geld in diese Sache investiert, dass alles umsonst gewesen sein wird. Aber das wird es - auch wenn sie die Klasse halten sollten. Sowas merkt man sich als Jugendspieler hoffentlich und unterstützt lieber einen Verein, der einen aufrichtig unterstützt und an einen glaubt und ihn ernsthaft weiterentwickelt. Einfach nur traurig, Daumen runter SG, zwei Daumen runter Herr Cicekci - sie sollten die Konsequenzen ihres Versagens ziehen und freiwillig zurücktreten. „Wir werden unseren eingeschlagenen Weg nicht verlassen und auf unsere Talente aus der eigenen Jugend bauen“, da kommt’s mir hoch, wenn ich das lese. Einfach nur peinlich und an Lächerlichkeit nicht zu überbieten.
 
 52  
 9

Schmidt  (PID=71352)schrieb am 13.01.2022 um 22:39 Uhr
Herr Richter, am 5. Februar sind Neuwahlen, kommen sie doch in Blickweiler vorbei und kandidieren und machen alles besser!? Das Maul aufreißen kann jeder 🤷🏻‍♂️ Kehrt doch am besten alle vor der eigenen Tür, dann hat jeder genug zu tun und die andern haben ihre Ruhe 🤙🏼
 
 13  
 38

Richter (PID=68166)schrieb am 14.01.2022 um 01:05 Uhr
@Schmidt: Vielen Dank für die Information/das Angebot, aber in Ihrem Verein würde ich noch nicht einmal mitwirken wollen, selbst wenn meine Expertise von den örtlichen Geldgebern vergütet werden würde. Tut mir leid, aber aus dem Schlamassel müsst Ihr Euch schon selbst rausziehen. Ich wirke lieber weiter in meinem Verein, in dem der eingeschlagene Weg tatsächlich nicht verlassen wird und nicht bloß auf die Talente, sondern auf alle Spieler aus der eigenen Jugend gebaut wird, denn jeden Einzelnen kann man Stück für Stück voranbringen und zu einem besseren Fußballer machen, wenn man ihn unterstützt, an ihn glaubt und aufrichtig versucht ihn weiterzuentwickeln. Das nur mal so als Tipp ;) Ich denke, wenn was dahinter ist, dann darf man auch seinen Mund aufmachen und sich konstruktiv in einem solchen dafür vorgesehenen Forum an einer Diskussion beteiligen. Und da vor unserer Vereinstür seit Jahren hervorragend gekehrt wird, habe ich sogar noch die Zeit über den Tellerrand zu blicken. Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wie es nach dem 5. Februar in Ihrem Verein weitergeht und ob die jüngsten gravierenden Fehler korrigiert werden oder ob man weiter gemeinsam Richtung Abgrund steuert.
 
 38  
 9

KG5 (PID=10086)schrieb am 14.01.2022 um 07:17 Uhr
@Richter: Sich in solcher Art und Weise, als Außenstehender, über den Umgang mit Jugendspielern eines anderen Vereines zu äußern, ist an Arroganz und Unwissenheit kaum zu überbieten. Am besten Sie tun der Welt einen Gefallen und kündigen Ihren Internetvertrag! Beim SVB wird seit mehr als einer Dekade herausragende Jugendarbeit geleistet. Nicht umsonst haben wir eine der größten Jugendabteilungen im Kreis. Bei Bedarf bieten wir Ihnen gerne Expertise in diesem Bereich. Das unterdrückt mit etwas Glück Ihre Langeweile und hält Sie vielleicht davon ab unqualifizierte Kommentare im Netz abzulassen! Seien Sie versichert, dass sich in den nächsten Jahren viele unserer Eigengewächse in unseren aktiven Mannschaften unabhängig der Klassenzugehörigkeit etablieren werden. Daran ändert auch eine legitime und notwendige Aufstockung des dünnen Kaders der Aktiven nichts. Wenn auswärtige Spieler als negativ zu betrachten sind, steht der SVB der letzten Jahre ganz hinten in der Reihe vor dem Pranger im Bliesgaufußball… PS: Ihre hellseherischen Fähigkeiten bzgl. dem Ausgang der Saison, finde ich beeindruckend. Mein Tipp: Im Lotto Jackpot befinden sich im Moment 44 Millionen!
 
 9  
 24

Bolzer (PID=1527)schrieb am 14.01.2022 um 07:36 Uhr
Aber was ist, wenn die eigenen Jugendspieler aktuell noch nicht in der "Lage" oder "bereit" sind den Klassenverbleib zu erreichen?? Das kann z.B. an fehlender sportlicher als auch an psychischer Erfahrung (Abstiegskampf ist nicht für jeden jungen Mann mental so leicht zu bewältigen, wenn man die all die Jahre wohlbehütet in der Jugend kickte und von jetzt auf gleich den Dorfverein retten soll) liegen. Ist es daher nicht legitim für eine Vereinsführung alles mögliche zu versuchen um genau diesen Jugendspielern auch eine Zukunft in der Landesliga zu ermöglichen??? Und auch aus finanzieller Sicht ist es für Blickweiler wahrscheinlich lukrativer in der Landesliga anstatt in der Bezirksliga zu spielen. Ähnliches gab es in jüngster Vergangenheit doch auch in Reinheim. Dort wurden 4 oder 5 Franzosen eingekauft. Die Klasse wurde gehalten. Und jetzt ist diese junge Truppe, die fast ausschließlich aus Reinheimern besteht, in der Bezirksliga angekommen und spielt eine viel besserer Rolle als es die meisten vor dieser Saison für möglich gehalten haben. Und die Kameradschaft stimmt.
 
 4  
 14

KG5 (PID=10086)schrieb am 14.01.2022 um 07:47 Uhr
Für mich abschließend zu diesem Thema: Einfach mal die Kirche im Dorf lassen… Zwei der fünf „Neuzugänge“ sind ehemalige Blickweiler Spieler und haben auch unsere Jugendmannschaften durchlaufen. Ein Weiterer hat bereits ebenfalls mehrere Saisons das Trikot des SVB getragen. Wenn also zwei „auswärtige“ Spieler problematisch zu betrachten sind, muss man leider den gesamten Amateurbereich in Frage stellen…
 
 4  
 19

Li (PID=22030)schrieb am 14.01.2022 um 08:06 Uhr
Jugend ist ja gut. Aber wenn die A-Jugend in den unteren Klassen kickt wird das für die Landesliga nicht leicht im aktiven Bereich.Seit es die SG gibt läuft es nicht besonders gut. Für zwei Dörfer bekommt ihr nicht eine gute Mannschaft auf die Beine.Melori sitzt eh spätestens im Oktober wieder auf der Blickweiler Trainerbank.
 
 9  
 2

Richter (PID=68166)schrieb am 14.01.2022 um 12:49 Uhr
@K. Guckert: Wenn beim SVB seit mehr als einer Dekade hervorragende Jugendarbeit geleistet wird und der Verein eine der größten Jugendabteilungen im Kreis vorzuweisen hat, beantworten Sie mir bitte folgende Frage: Angenommen es kommen aus Ihrer hervorragenden und riesig großen A-Jugend aus jedem Jahrgang zehn Spieler zu den Senioren und das seit über mehr als zehn Jahren wie Sie sagen, müssten Sie dann nicht mindestens 100 Senioren im spielfähigen Alter bei sich rumflitzen haben? Selbst wenn die Hälfte der Spieler in dieser Zeit das Weite gesucht oder aufgehört hätten, müssten es immer noch über 50 Spieler haben - alleine aus der eigenen Jugend, ohne Auswärtige. Wie kann es also sein, dass jetzt im Winter der „dünne Kader der Aktiven notwendigerweise mit auswärtigen Spielern aufgestockt“ werden muss? Lügen Sie sich vielleicht in Ihre eigene Tasche, was Ihre „herausragende Jugendarbeit seit über einer Dekade“ angeht? Danke, aber ich würde daher gerne davon absehen, mir von Ihnen einen Rat zu erfolgreicher Jugendarbeit erteilen zu lassen. Hui, 44 Millionen Euro im Lotto-Jackpot, das sind dann ja fast so viele Euro wie Sie Spieler in Ihrer riesengroßen Jugendabteilung haben, oder? ;) @Bolzer: Wie sollen die eigenen Spieler denn danach in der Lage oder dazu bereit sein die Klasse zu halten, wenn man sie jetzt keine Erfahrungen sammeln lässt? Sie reden von Psyche: Meinen Sie es ist gut für die Psyche der jungen Spieler, wenn sie jetzt als wertlos und schlecht abgestempelt werden - und das vom eigenen Verein? Vielleicht sollte man beim SVB am 5. Februar darüber diskutieren, ob es nicht sinnvoller ist mit den eigenen Spielern gegen Reinheim zu spielen, damit die Dorfkinder ihre eigenen Erfahrungen machen können. So würden sie sich jedenfalls am besten entwickeln - aber beim SVB ticken die Menschen halt ein wenig anders.
 
 26  
 13

KG5 (PID=10086)schrieb am 14.01.2022 um 15:24 Uhr
Mein lieber Scholli, das sind aber Aggressionen im Spiel. Da hat wohl einer zu Hause nix zu melden:) Aber nochmal ganz einfach für Sie: Vor 10 Jahren gab es nur eine Hand voll Jugendspieler, mittlerweile sind es >100 mit starker Tendenz nach oben. Ich denke das spricht für sich. Viel Spaß beim nachrechnen und viel Erfolg bei der Suche nach einem geeigneten Therapieplatz!!!
 
 4  
 23

Jens Hilmer (PID=150)schrieb am 14.01.2022 um 15:30 Uhr
@Richter: An deinen Kommentaren erkennt man auf jeden Fall schon mal dass du überhaupt keine Ahnung von Vereinsarbeit hast. Anscheinend auch keine Hobbies bei den Witzromanen die du unter einem Pseudonym hier von dir gibst, da ansonsten mit einem echten Namen jeder hier wüsste wie sinnlose deine Beiträge sind.
 
 10  
 22

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 14.01.2022 um 16:54 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 1  
 1

SCB-Onlineschrieb am 14.01.2022 um 17:40 UhrPREMIUM
An alle Diskussionsteilnehmer: Wenn Ihr ehrenamtlich tätige Personen namentlich zum Rücktritt auffordert, persönlich angreift oder ihnen grobes Fehlverhalten vorwerft, dann tut dies bitte entweder in den demokratischen Gremien des Vereins beispielsweise der Generalversammlung oder kontaktiert unsere Administratoren persönlich damit wir Euch einen Premiumaccount unter Verwendung Eures Realnamens einrichten können. Unsere Kontaktdaten findet Ihr im Impressum. Wir können dann auch gerne nachträglich Kommentare freigeben. Vielen Dank!

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 5  
 0

Thielen Christian  (PID=9702)schrieb am 14.01.2022 um 18:45 Uhr
Schaltet die Kommentarfunktion bitte ab.
 
 28  
 29

Thomas Christmann (PID=3174)schrieb am 15.01.2022 um 20:30 Uhr
Dieser ganze Hass und Hetze hier in letzter Zeit ist absolut über's Ziel geschossen. Strengt doch mal das Hirn an bevor ihr euren Mist in anonymisierter Form hier kundtut. Was gibt euch das Recht, Menschen so durch den Dreck zu ziehen? Welche Erfolge habt ihr bisher im Fussball erzielt? Falls ihr ganz zufällig was ich vermute bisher noch keine Vereinsführung gemacht habt kommt doch am 5. Februar zur Mitgliederversammlung und stellt euch zur Wahl und habt dann die Chance es uns allen zu zeigen und die SG Blickweiler zu retten und dann Richtung Bundesliga marschiert wo der FC Bayern schon schlotternde Knie vor eurer Expertise hat. Dieses ganze Internetbashing in Anonymität geht mir tierisch auf den Keks. Wie viele von euch Hasspredigern würde es sich den persönliche trauen es persönlich den betroffenen Personen ins Gesicht zu sagen ? Vermutlich wenige bis keiner. Schönes Rest Wochenende an alle vernünftigen Menschen und den anderen Wünsche ich das gleiche Schicksal was sie hier Ehrenamtlichen antun.
 
 22  
 21

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03